Willkommen!

Ortsumgehungen der B 8 sind keine Lösung – im Gegenteil.

Deshalb eine Bürgerinitiative (BI):

BI gegen B8-Umgehungen Weyerbusch

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL

Einladung • Einladung • Einladung

Die Bürgerinitiative und der BUND laden herzlich ein zur:

Information und Diskussion zum Thema Ortsumgehung(en)

Freitag, den 29. Oktober 2021
19:00 Uhr

Treffpunkt:
Gasthof „Zur Post“
Kölner Straße 8, 57635 Weyerbusch

Für alle Verunsicherten, Betroffenen und Interessierten nicht nur in und um Weyerbusch

Achtung: !!! Coronabedingt muss die Veranstaltung leider entsprechend der 2G-Regel stattfinden!!!!

Bitte meldet Euch an, damit wir planen können:

E-Mail: info@nob8ou.de

Telefon: 0 26 86 – 988 467

Mobil: 0157 – 872 668 75

Download Einladungs-Flyer

Ziele

! gegen großflächige Versiegelung und Flächenfraß

! gegen Zerstörung unserer schönen Natur

! gegen Gefährdung von Flora und Fauna

! gegen Bedrohungen der Landwirtschaft

! gegen Einbußen an Lebensqualität

! gegen stillgelegte und abgeschnittene Orte

! gegen enorme Kosten

! für sinnvolle und menschenfreundliche Konzepte

! für unsere Kinder und Enkel

! für intelligente innerörtliche Lösungen

! für eine zukunftstaugliche Verkehrsplanung

Die Zeit drängt.
Teure Planungen laufen bereits
!

15 – 40 Meter breite Trassen.

Bis zu 6 Meter tiefe Einschnitte.

Bis zu 5 Kilometer drei- oder mehrspurige Straße.

Viele Jahre Großbaustellen, viele Millionen Euro Baukosten.

Und das alles für eine minimale Zeitersparnis.

Forderungen

Zukunft geht anders.
Es gibt Alternativen!

Nachhaltiger, effektiver, vorteilhafter – zum Beispiel:

Flüsterasphalt, Lärmschutzmaßnahmen, Kreisverkehre, Ampeln,
Fußgängerquerungen über oder unter der Straße …

Wo heute Kinder spielen, wo Getreide wächst und Kühe weiden, wo wir wandern oder spazieren gehen, seltene Vögel beobachten, das Rauschen der Bäume, frische Luft, weite Aussicht und Ruhe genießen, würden wir künftig Straßentrassen, Brückenbauwerke, Fußgängerunterführungen und Autolärm hören, sehen und riechen.

Ganz gleich, ob Nord- oder Südumgehung: Rund um Weyerbusch würde großflächig Boden versiegelt, Landwirtschaft verdrängt und Natur zerstört. Dabei gewinnt am Ende niemand.

Daher fordern wir die zuständigen Politikerinnen und Politiker in den Verkehrsministerien dazu auf, das Verfahren beim Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM) in Diez sofort zu stoppen!

Aktuelles